Etwas klar Asymmetrisches!

Von Segler zu Segler,

direkt aus des Goldschmieds Hände.

Realisierung

 

 

 

 

 

Katrin Schäfer

Goldschmiedemeisterin

Weyertal 40

50937 Köln

T: 0221 46009013

 

 

 

 

 

 

 

 

Hans Rüdiger Thelen

Skipper und Design

Köln

T: 0049 178 4726076

Klassisch am Zeichenbrett von Hand werden die Entwürfe zweidimensional in Form gebracht. Dabei steht mir meine ´Leidenschaft zum Design und mein Beruf als Skipper hilfreich zur Seite.

Ist das Bild klar und seutlich, wird die Erstform mit der Goldschmiedemeisterin Katrin Schäfer besprochen und danach manuell dreidimensional entwickelt. So entstehen bald nach dem Guss meisterhafte Schmuckstücke mit unterschiedlichen Nuancen in der Bearbeitung und Gestaltung. Es bleiben Einzelstücke, weil sie auch einzeln durch die Hand der Goldschmiedin gehen.

Entwickelt wurden Anhänger und Pins, Modell "FIRST" der Klassiker, "first" als kleinere Version, "circum" für Salzbuckel und "spin" speziell für die Spinnakerfreunde.

Sonderanfertigungen wie Armbänder mit Gravuren, Manschettenknöpfe oder Schlüsselanhänger speziell für denYachtschlüsselbund sind auch im Sortiment.

Materialien wie Platin, Weissgold und Gold finden sich auf der "Could Do" Liste.

Standardmaterial ist aber 925er Sterlingsilber.

Ja, manchmal gibt es auch Fertigungs-und Wartezeiten für bestimmte Stücke.

Warum? Weil wir uns jedem Teil mit der der erforderlichen Emphatie widmen.

Das ist sichtbar!

 

Auch erhältlich bei DAWANDA.

Was ist Silber ?

 

 

Silber ist ein weißglänzendes, im reinen Zustand sehr weiches und dehnbahres Metall. Das spezifische Gewicht beträgt 10,5, der Schmelzpunkt liegt bei 960 Grad C. Bei 1980 Grad C siedet das Metall unter Bildung eines blauen Dampfes. Von allen Metallen besitzt Silber die höchste Leitfähigkeit für Wärme und Strom.

Da sich Silber wegen des verhältnismäßig niedrigen Schmelzpunktes, seiner Weichheit und Dehnbarkeit leicht bearbeiten ließ und zusätzlich hohen Glanz und Haltbarkeit besaß, wurde es bevorzugt zu Gefässen und Schmuckstücken verarbeitet.

Fertige Teile konnten leicht durch Ziselieren, Punzieren oder Ritzen mit zusätzlichen Ornamenten versehen werden.

Zur Erhöhung der Härte und Anlaufbeständigkeit wird Silber mit Kupfer, Nickel, Zinn und Platin legiert.

(Verlag Wissen und Bildung)

Und Sterling Silber?

 

Sterling Silber ist eine Legierung aus 92,5% reinem Silber und 7,5% anderen Metallen (Kupfer).

Feingehalt 925/1000.

Der Name kommt vom britischen Pfund Sterling. Sterlingsilber war das Münzmaterial der frühen englischen Silberpennies, der sogenannten "Sterlinge"

(Wikipedia).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans-Rüdiger Thelen